Zwei Einsätz in drei Tagen

Zwei Einsätz in drei Tagen

4. Juli 2019 0 Von Antonia Purrer

Zwei Einsätz in drei Tagen

Gleich bei zwei Einsätzen wurde die Lawinenhundestaffel Chiemgau zur Unterstützung bei Vermisstensuchen angefordert.
Am Samstag 29.07 wurde ein 18-Jähriger in Berchtesgaden als vermisst gemeldet. Mit dem Vermissten konnte immer wieder telefonisch Kontakt aufgenommen werden, jedoch hatte er sich bei einer Wanderung im Gebiet Rossfeld verstiegen. Nach einem langen Marsch und der zunehmenden Erschöpfung durch das heiße Wetter, wurde die Hilfe der Bergwacht und der Hundestaffel angefordert.
Mit Hilfe von telefonischem Kontakt konnte einer unserer Hundeführer Rufkontakt im Gelände herstellen und zeitgleich mit einem Trupp der Bergwacht Berchtesgaden den Vermissten dehydriert und erschöpft auffinden. Er konnte sicher ins Tal gebracht werden.
Bei diesem Einsatz waren vier unserer Suchhundeteams im Einsatz.

Am Montag 01.07 wurde die Hundestaffel zu einer vermissten Suche von der Leitstelle Rosenheim angefordert. An der Kampenwand war eine Person bereits seit Sonntag vermisst. Zwei Hundeführer machten sich auf den Weg ins Priental. Während der Anfahrt konnte die vermisste Person gefunden werden. Leider kam hier jede Hilfe zu spät. Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen.